PPlatz 2 ist fix

Die Preseason der Vienna Wanderers läuft seit Wochen auf Hochtouren, seit Mitte März wird bereits auf der Spenadlwiese trainiert. Das BLA-Team ist motiviert, wenn man die Mannschaft sieht, ist spürbar, dass die Männer große Ziele für die kommende Saison haben.

Mittlerweile warten die Wanderers seit 2015 auf den Gewinn der nächsten Staatsmeisterschaft. Scheiterte das junge Team 2017 noch ganz knapp im Finale der Austrian Baseball League, mussten die Wiener im letzten Jahr im Halbfinale die Segel streichen. Gegen die Dornbirn Indians erwischte man einen schlechten Tag und verlor in Vorarlberg Game Three und Four.

Natürlich waren wir alle enttäuscht, wir haben an das Erreichen des Finals und den Titelgewinn geglaubt. Der Frust war groß, die Saison war lang und hat uns allen viel abverlangt. Wir als Team haben viel über unsere Fehler gesprochen und viele Dinge in Frage gestellt. Ich denke, dass das für alle gut war und wir nun gestärkt daraus hervorgehen werden.“

Fabian Hirnschal, Team Manager Vienna Wanderers

Der Blick der Wiener richtet sich nun selbstbewusst nach vorn, im Winter wurde hart gearbeitet und die Aufgaben der BLA-Mannschaft auf mehreren Schultern verteilt. Fabian Hirnschal und Benjamin Husty übernehmen den Posten des Team Managers und folgen auf Felix Zimmerle. Nachdem der Infielder die gesamte letzte Saison wegen eines Einrisses im Innenmeniskus verpasst hat, greift er heuer wieder an.

Felix lacht BR

Foto: Eugen Werner

Die letzte Saison war eine komplett neue Situation für mich. Es war eine große Umstellung nur zuschauen zu können und dem Team nicht helfen zu können. Ich glaube, jeder der mich kennt, weiß wie schwer mir das gefallen ist. 
Natürlich habe ich gerne weitere Aufgaben für den Verein und das Team übernommen, aber heuer muss ich mich voll und ganz aufs spielen konzentrieren. Ich bin sehr froh, dass Fabi und Benji die Aufgaben von mir übernommen haben.“

Felix Zimmerle

Die Vorbereitungen für den Season Opener am 20. April in Traiskirchen laufen auf Hochtouren. Am 6. Und 7. April war der polnische Meister Rybnik Silesia zu Gast. Der Coach der Polen ist ein alter Bekannter: Ryoma Watanabe wurde 2015 mit den Wanderers Staatsmeister. Die drei Spiele nutzten die Wiener, um At-Bats zu sammeln und den Pitchern die nötigen Innnings zu geben.

Sascha pitching

Foto: Eugen Werner

Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden. Ich habe viele Dinge gesehen, die mir gefallen und die mir nicht gefallen haben. Nun wissen wir, woran wir in den kommenden zwei Wochen noch arbeiten müssen, um beim Opening Day gegen die Grashoppers ready zu sein. 
Wir haben noch sieben Vorbereitungsspiele, bevor die neue Saison startet und ich bin davon überzeugt, dass die Mannschaft diese Spiele nutzt und dann bereit ist.“

Hiroyuki Sakanashi, Headcoach Vienna Wanderers

Als Härtetest steht am kommenden Wochenende die Wiener Meisterschaft auf dem Programm. Von Freitag bis Sonntag spielen die Vienna Wanderers, Vienna Metrostars und Piratas del Caribe auf der Spenadlwiese. 

Danach startet endlich die neue Saison in der Baseball League Austria mit dem Auftaktspiel gegen die Traiskirchen Grashoppers, wo die Mannschaft von Headcoach Sakanashi nur ein Ziel verfolgt: Endlich wieder die Goldmedaille gewinnen.

Rybnbik Wanderers zusammen

Foto: Eugen Werner

Wr MS Plan